Skip to Content

Pressespiegel

Kommunikations-Tool BCF: Eigenschaften, Workflow, Handhabung

BCF ist, ähnlich wie das BIM-Standardaustauschformat IFC, ein offener, herstellerneutraler Open-BIM-Datenstandard – allerdings nicht für Modelldaten, sondern für Kommentare, Anfragen, Kollisionsberichte oder allgemeine Informationen zu BIM-Modellen. In einer BCF-Datei sind alle Nachrichten gespeichert, die eine BIM-Software über Problembereiche informieren, die in einer anderen BIM-Software gefunden wurden. Dadurch lassen sich bei der Zusammenführung von BIM-Fachmodellen erkannte Probleme und Kollisionen schneller und effizienter gemeinsam lösen sowie Korrektur- und Koordinationsabläufe vereinfachen. Das BCF-Datenformat ist im Rahmen der BIM-Planungsmethode ein wichtiger Baustein, der den Koordinationsworkflow erheblich rationalisiert.

Weiterlesen…

Pressespiegel

Das wichtigste BIM-Datenaustauschformat: Eigenschaften, Begrenzungen, Im- und Export

Damit bei der Übergabe von BIM-Projekten an Fachplaner oder Handwerker die zuvor eingegebenen Definitionen nicht verloren gehen, wurde das Austauschformat IFC (Industry Foundation Classes) geschaffen. Die Qualität dieser Schnittstelle ist jedoch von Softwarehersteller zu Softwarehersteller unterschiedlich. Auch von der Eingabedisziplin und vom Know-how der Anwender hängt viel ab.

Weiterlesen…

Pressespiegel

Künstliche Intelligenz im Bauwesen

Minden (pm) – Künstliche Intelligenz (KI) ist aus vielen Bereichen nicht mehr wegzudenken und auch im Bauwesen gewinnt sie an Popularität. Hier kommt immer häufiger das „Building Information Modeling“ (BIM) zum Einsatz. Dabei handelt es sich um eine computerbasierte Methode zur vernetzten Planung, Ausführung und Bewirtschaftung von Gebäuden. Mittels einer Software werden sämtliche Bauwerksdaten erfasst und so miteinander kombiniert, dass ein virtuelles Modell des Gebäudes entsteht. Die Planungen erfolgen dann am Modell.

Weiterlesen…

Pressespiegel

Trends in der Baubranche: Klimaschutz und Nachhaltigkeit schaffen den Durchbruch

Daria Saharova ist Managing Director des Risikokapitalfonds Vito ONE und eine der bekanntesten Startup-Investorinnen mit Fokus auf Bau- und Immobilienbranche. Für die DBZ hat sie aufgeschrieben, welche Trends die Entwicklung unserer Branche in den kommenden Monaten und Jahre bestimmen werden.

Weiterlesen…

Pressespiegel

BIM als Selbstverständlichkeit

Seit dem Frühjahr 2020 ist die Hinterschwepfinger Projekt GmbH im oberbayerischen Burghausen ansässig. Von Anfang an ein Familienunternehmen, entwickelte sich Hinterschwepfinger über die letzten sechs Jahrzehnte zu einem Komplettanbieter für den Industrie- und Gewerbebau. Das Leistungsportfolio reicht von der Standort- und Fabrikplanung über die gewerkeübergreifende Generalplanung, Architektur und Statik bis zum schlüsselfertigen Komplettbau.

Weiterlesen…

Pressespiegel

Digitalisierung im Strassenbau

Der Schweizerische Verband der Strassen- und Verkehrsfachleute (VSS) realisiert zusammen mit der Berner Fachhochschule (BFH) das derzeit bedeutendste Forschungsprojekt im Infrastrukturbau: Die digitale Methode «digiMABS». Sie wird im Rahmen dieses Projekts für die Phasen Planung und Bau entwickelt und dient dazu, Strasseninfrastrukturprojekte automatisch, systematisch und vorausschauend auf Normkonformität zu überprüfen sowie Varianten zu entwickeln und zu vergleichen.

Weiterlesen…

Pressespiegel

Digitale Lösungen für die Stadtentwicklung

Das alltägliche Leben, die Arbeitsweise und das Mobilitätsverhalten der Menschen haben sich durch die Ausbreitung des Corona-Virus innerhalb weniger Wochen grundlegend verändert. Nicht nur das Gesundheits- und Wirtschaftssystem muss damit zurechtkommen und neue Lösungswege aus der Krisensituation finden. Auch Städte
und Kommunen stellen diese Entwicklungen vor bisher unbekannte Herausforderungen. Was bedeutet das für die Städte der Zukunft und welche Erkenntnisse und Chancen ergeben sich dadurch für die moderne Stadtentwicklung?

Weiterlesen…

Pressespiegel

Archicad 24: Teamarbeit neu gedacht

Budapest/München (pm) – Mit Archicad 24 zeigt GRAPHISOFT die Zukunft der Zusammenarbeit von Architekten und Fachplanern. Die 2020er Version der BIM-Software wird am 8. und 9. Juli in einem internationalen Online-Event der Öffentlichkeit vorgestellt. Archicad 24 rückt den ganzheitlichen und fachübergreifenden Planungsprozess in den Fokus. Die interdisziplinäre Zusammenarbeit, im Sinne eines herstelleroffenen Open-BIM-Planungsstandards, nimmt einen besonders hohen Stellenwert ein: Etablierte Teamwork- und BIMcloud-Arbeitsprozesse wurden aus der Nutzerperspektive weitergedacht und um wichtige Funktionen ergänzt. Hinzu kommt ein komplett neuer Workflow, der Architekturplanung und Tragwerksplanung in Archicad 24 miteinander verknüpft. Archicad 24 steht ab 8. Juli 2020 zur Verfügung.

Weiterlesen…

Pressespiegel

BIM-Prozesse und Standards

VDI 3805, ISO 16757, ETIM – was beim Laien fragende Blicke auslöst, ist unter Experten für Building Information Modeling (BIM) hingegen Auslöser intensiver Diskussionen. Im Fokus stehen Fragen wie: Welcher Standard hat bei BIM seine Berechtigung? Wie lassen sich VDI 3805 und ETIM voneinander abgrenzen und ineffiziente Doppelungen vermeiden? Um die Vor und Nachteile des jeweiligen Standards für BIM besser zu verstehen, lohnt sich ein genauerer Blick darauf, was diese im Zusammenhang mit BIM leisten.

Weiterlesen…

Pressespiegel

Herstellerunabhängige BIM-Elemente

Will oder muss man mit herstellerunabhängigen BIM-Elementen arbeiten, ist man bislang gezwungen, entsprechende Daten­sammlungen selbst zu erstellen. Die Architektenkammern arbeiten mit dem BKI an einer Lösung, die kommendes Jahr auf den Markt kommen soll.

Weiterlesen…

Pressespiegel

Digitalisierung und Nachhaltigkeit im Gebäudelebenszyklus

Um die ambitionierten Klimaziele des EU Green Deals zu erreichen, müssen alle Branchen umdenken, nicht zuletzt die Bauindustrie, eine der ressourcenintensivsten Branchen. Gebäude und Bauwerke machen 36% des globalen jährlichen Energieverbrauchs und knapp 40 Prozent der gesamten CO2-Emissionen aus[i]. Der Großteil des Energieverbrauchs bezieht sich auf den Betrieb der Bauwerke, aber auch der Bauprozess hinterlässt einen erheblichen ökologischen Fußabdruck.

Weiterlesen…

Pressespiegel

Modellierungsrichtlinien im digitalen Prozess

Interdisziplinäre Zusammenarbeit ist heute in fast jedem Projekt und unabhängig von dessen Größe gefordert. Damit sie funktioniert, sind übergreifende Projektstandards notwendig. Einer der wichtigsten dieser Standards sind gemeinsame Modellierungsrichtlinien. Sie stellen sicher, dass alle für das Bauvorhaben eingesetzten Softwarelösungen die Planungen und Modellinformationen richtig interpretieren.

Weiterlesen…

Pressespiegel

Sicheres Umfeld für eine neue Welt des Arbeitens

Nach dem großangelegten „Homeoffice-Experiment“ kehren viele Büroangestellte wieder an ihre Arbeitsplätze zurück, nicht selten sehr verunsichert. Die Nemetschek Group, ein führender Softwareanbieter für die Bauindustrie, ist überzeugt, dass flexible Planung und intelligente Tools die neue 1,5-Meter-Arbeitswelt sicher und angenehm machen können.

Weiterlesen…

Pressespiegel

BMIdual – Auf dieses Fundament aus Studium und Praxis kann man bauen

Berlin (pm) – HWR Berlin und PD – Berater der öffentlichen Hand schließen Kooperationsvertrag zur Weiterentwicklung des Building Information Modeling, der Digitalisierung und Nachhaltigkeit im Immobilienbereich. Die Zusammenarbeit zwischen der Hochschule für Wirtschaft und Recht (HWR) Berlin und dem PD-Beratungsunternehmen für den öffentlichen Sektor, die am 10. Juni 2020 in Berlin besiegelt wurde, hebt den Austausch zwischen Wissenschaft und Praxis auf dem Gebiet des Facility Management auf eine neue Stufe.

Weiterlesen…

Pressespiegel

Integrale Zusammenarbeit am Gebäudedatenmodell effektiv nutzen

Stuttgart. – Building Information Management (BIM) ist das Herzstück des digitalen Bauens. Zuerst virtuell und dann real zu bauen macht Bauprojekte effizienter, termin- und kostensicherer. Das ist unter anderem auf die integrale Zusammenarbeit zurückzuführen. BIM ermöglicht allen Projektbeteiligten, sich auf einer gemeinsamen Datenbasis und damit sehr eng abzustimmen. Das zeigte sich auch bei dem Hotel „the niu Mesh“, einem Bauprojekt des Bauunternehmens Wolff & Müller und der CIP Architekten.

Weiterlesen…

Pressespiegel

Im Interview: Peter Löffler von Siemens Smart Infrastructure

Peter Löffler, Vice President Innovation and Industry Affairs bei Siemens Smart Infrastructure, erklärt, wie das Unternehmen Gebäude „smart“ macht. Rund 99 Prozent der heutigen Gebäude sind nicht „smart“. Die Digitalisierung kann und wird dies nachhaltig ändern und Gebäude von passiven Strukturen zu „lebenden Organismen“ transformieren, die mit ihren Bewohnern interagieren, von ihnen lernen und sich letztendlich an ihre veränderten Bedürfnisse anpassen können.

Weiterlesen…

Pressespiegel

Smart Buildings: intelligente Büros und digitale Immobilien

Digitalisierung gilt auch bei Immobilien als das Nonplusultra. Aber was heißt das konkret? Ein Gespräch mit Klaus Dederichs, Benedikt Scholler und Markus Weigold vom Planungs- und Beratungsunternehmen Drees & Sommer über fehlendes Wissen, vermeidbare Fehler, Nutzerprofile und viel Geld

Weiterlesen…

Pressespiegel

Corona und die Bauwirtschaft – Ein Blick über den Tellerrand

Wien/Österreich. – Das Coronavirus und die Auswirkungen der Maßnahmen um dessen Verbreitung einzudämmen beeinflusst derzeit alle Bereiche unseres Tuns und Handelns. Als ein bedeutender Wirtschaftsbereich leidet auch der Bausektor unter den Einschränkungen und den Folgen der Krise. Gleichzeitig erhält die Digitalisierung einen immensen Bedeutungsschub. Das PropTech PlanRadar, welches über Niederlassungen in der DACH-Region, in UK und Südosteuropa verfügt, beleuchtet die aktuelle Situation der Baubranche in den genannten Regionen und den im Zuge der Krise wachsenden Einfluss der Digitalisierung.

Weiterlesen…

Pressespiegel

ALLPLAN-Update der vollintegrierten 4D BIM-Lösung für den Brückenbau

Allplan Bridge ist die weltweit erste vollintegrierte Lösung, in der ein gemeinsames parametrisches Modell sowohl für die statische Berechnung als auch für die Konstruktion genutzt wird. Sie bildet die Basis für BIM im Brückenbau, wodurch der Planungsprozess sowohl in zeitlicher als auch in qualitativer Hinsicht nachhaltig verbessert wird.

Weiterlesen…

Pressespiegel

Aktuelle Umfrage zeigt hohen Digitalisierungsgrad bayerischer Ingenieure

München (pm) – Die Bayerische Ingenieurekammer-Bau führt monatlich eine Kurzumfrage zu aktuellen, wichtigen Themen unter ihren Mitgliedern durch. Vor dem Hintergrund der Corona-Krise fragte die Kammer im April 2020 die bayerischen Ingenieurinnen und Ingenieure, wie stark sie mobiles Arbeiten nutzten.

Weiterlesen…